Sie sind hier: Startseite Abteilungen Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie Prüfungen B.A. Begleitfach Psychologie

B.A. Begleitfach Psychologie

Im B. A. Begleitfach Psychologie ist das Modul 3 (Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie) eines von insgesamt 6 zu belegenden Modulen.
 

Bei Modul 3 handelt es sich um ein Wahlpflichtmodul mit zwei Wahlmöglichkeiten. Beide Wahlmöglichkeiten bestehen aus jeweils einer Vorlesung und einer Übung.

Modul 3a: Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie

  • Entwicklungspsychologie (Vorlesung)
  • Pädagogisch-psychologisches Handeln in verschiedenen Praxisfeldern (Übung)
     

In der zweistündigen Vorlesung J1 Entwicklungspsychologie werden grundlegende Kenntnisse der sozialen, emotionalen, kognitiven, perzeptuellen und motorischen Entwicklung in ausgewählten Lebensabschnitten vermittelt. Im Vordergrund steht hierbei die Erarbeitung empirischer Befunde.

In der ebenfalls zweistündigen Übung Pädagogisch-psychologisches Handeln in verschiedenen Praxisfeldern werden ausgewählte praxisorientierte Themen, z.B. die Evaluation von Frühförderung besprochen.
 

Modul 3b: Pädagogische Psychologie

  • Grundprobleme der Pädagogischen Psychologie (Vorlesung)
  • Pädagogisch-psychologisches Handeln in verschiedenen Praxisfeldern (Übung)
     

In der zweistündigen Vorlesung O1 Grundprobleme der Pädagogischen Psychologie werden Methoden der Pädagogischen Psychologie, Bedeutung anthropologischer Grundannahmen für die Erziehungspraxis, Anwendungsbezug lerntheoretischer Ergebnisse sowie neuere Lehr-Lernkonzepte vermittelt.

In der ebenfalls zweistündigen Übung Pädagogisch-psychologisches Handeln in verschiedenen Praxisfeldern werden ausgewählte praxisorientierte Themen, z.B. die Evaluation von Frühförderung besprochen.
 

Modul 3a findet im Wintersemester statt. Modul 3b findet im Sommersemester statt.

Die Veranstaltung Pädagogisch-psychologisches Handeln in verschiedenen Praxisfeldern sieht aktive Mitarbeit im Rahmen der Mitgestaltung einer Seminarsitzung vor.
 

Prüfungsform: Klausur

In die Klausur fließen Fragen aus beiden Veranstaltungen zu gleichen Teilen ein. Dabei handelt es sich zu einem Teil um offene Fragestellungen, ein anderer Teil besteht aus multiple choice Items. Die Bewertung der Klausur erfolgt in Form von zwei Teilnoten, die wiederum mit gleichem Gewicht zur Gesamtleistung zusammengefasst werden.

 

Artikelaktionen