Sie sind hier: Startseite Abteilungen Sozial- und Rechtspsychologie Aktuelle Studien Familienstudie

Familienstudie

Familien für wissenschaftliche Studie gesucht

Im Rahmen eines wissenschaftlichen Projekts der Universität Bonn werden getrennt lebende Elternteile und deren Kinder für eine Befragung gesucht. Ziel der Studie ist die Entwicklung eines Verfahrens, das später in der Erziehungsberatung, anderen Institutionen der Familienhilfe oder in der familienrechtspsychologischen Begutachtung genutzt werden kann. Insbesondere zu den wichtigen Themen des Konflikterlebens und der Kommunikation in Familien gibt es wenig zuverlässige Verfahren, sodass Entscheidungen in diesen Bereichen oft subjektiv getroffen werden oder wesentliche Aspekte unberücksichtigt bleiben. Wir möchten dies ändern! Damit Familien in dieser Problemlage zukünftig richtig einschätzt werden können, benötigen wir Ihre tatkräftige Unterstützung.

Wer wird gesucht?

Getrenntlebende Eltern, die mind. ein minderjähriges Kind unter 16 Jahren haben, das noch im Haushalt eines Elternteils lebt. Pro Familie wird mit einem Kind ein Interview geführt (Interviewdauer ca. 30-60 Minuten), während die Elternteile jeweils einen Fragebogen selbstständig ausfüllen (Dauer ca. 30 Minuten).

Was passiert mit meinen Daten?

Alle Daten der Erhebung werden vertraulich behandelt, anonymisiert gespeichert, ausschließlich zu Forschungszwecken verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Damit die Datensätze einer Familie einander zugeordnet werden können, ist es nötig, einmal Ihre Klarnamen zu erfragen sowie Ihre Kontaktdaten für die Aufwandsentschädigung. Diese personenbezogenen Daten werden jedoch nach der erfolgreichen Zuordnung und der erfolgreichen Sendung der Aufwandsentschädigung unwiderruflich gelöscht, sodass die Daten anschließend anonym gespeichert sind.

Was habe ich davon?

Bei der Aufwandsentschädigung hat jede teilnehmende Familie die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten: einem Büchergutschein in Höhe von 10€ für das teilnehmende Kind oder eine Spende der Universität Bonn an das Kinderhilfswerk Plan International in Höhe von 10€ für das Projekt „Kinderhandel stoppen auf den Philippinen“.

Wenn Sie gerne teilnehmen möchten oder Fragen zum Projekt haben, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an: [Email protection active, please enable JavaScript.].

Vielen Dank!

Prof. Dr. Rainer Banse
M. Sc. Charis Neuerburg
Interviewer/innen: B. Sc. Morten Dernedde, B. Sc. Kira Peña, B. Sc. Christina Sondermann

Artikelaktionen